Donnerstag, 18. Juli 2019
Wien
25.8°C

Abschied von einem ganz Großen

Abschied von einem ganz Großen

Heute geht die Saison 2018/19 auch endgültig für den ÖFB zu Ende. Für uns vom FavAC heißt es nach der bereits erfolgten Verabschiedung währen dem letzten Meisterschaftsmatch nochmals Abschied nehmen.

Unser langjähriger Spieler, Nachwuchstrainer und Freund Dozhghar Kadir verlässt uns heute in Richtung SV Würmla wo er wieder unter seinem ersten Trainer beim FavAC Jürgen Novara auflaufen wird.

Kadir stieß im Winter der Saison 2010/11 zum FavAC und war nach etwas Eingewöhnungszeit ab Sommer fester Bestandteil der Mannschaft in der Saison 2011/12 und war mit 12 Toren aus 25 Spielen der mit Abstand erfolgreichste Torschütze in diesem Jahr.

In der darauffolgenden Saison 2012/13 bestätigte er seine Leistung mit dem Titel des Torschützenkönig der Wiener Stadtliga. 22 Tore aus 29 Spielen standen am Ende auf seinem Konto, der Vorsprung auf den nächst besten Torschützen aus unseren Reihen wurde verdoppelt.

Soviel Erfolg erzeugt Interesse so konnte der FC Purbach den jungen Stürmer mit dem Ziel aus der Burgenlandliga in die Regionalliga aufzusteigen überzeugen. Kadir heuerte für die Saisonen 2013/14 und 2014/15 an. Nach  Rang 8 im ersten Jahr und ebenso nur Rang 8 zum Winter der Saison 2014/15  trennten sich die Wege nach 32 Spielen und 10 Toren vorzeitig im Winter.

Beim FavAC war zu diesem Zeitpunkt sportlich Feuer am Dach. Nach nur einem Sieg und einem Unentschieden aus 6 Spielen wurde Coach Jürgen Novara für zwei Spiele von Sportmanager Johan Astl ersetzt, ehe Zeljko Ristic übernahm. Ristic konnte in 6 Spielen jedoch auch nur 6 Punkte heraus holen und wurde am Anfang der Winterpause aus den eigenen Reihen durch den Nachwuchtrainer Igor Jovic ersetzt.

Kadir erkannte das und kehrte im Jänner 2015 an seine alte Wirkungsstätte zurück. In 14 der 15 Spielen der Rückrunde erzielte er 7 Treffer und wurde zweitbester Torschütze des FavAC der Saison 2014/15.

Das System Jovic brauchte lange bis es wirkte. Im Frühjahr der Saison 14/15 nur 14., sowie in der Endabrechnung nur 13. war man auch in der Saison 15/16 nur 13. in der Endabrechnung. Kadir war mit 8 Toren aus 25 Spielen erneut bester Torschütze des FavAC.

In der Saison 2016/17 war Kadir immer wieder von Verletzungen geplagt und konnte so nur 8 Spiele verbuchen und erzielte nur einen Treffer.

Auch die Saison 2017/18 war nicht verletzungsfrei so konnte Kadir nur 16 Spiele bestreiten und erzielte dabei 6 Treffer. Jeder der in dieser herausragenden Saison dabei war kann weiß was mit einem fitten Kadir und dieser exzellenten Mannschaftsleistung alles möglich gewesen wäre in der man theoretisch noch bis am letzten Spieltag um den Meistertitel fighten konnte. Am Ende war es der hervorragenden 3. Platz.

In der vorerst letzten Saison für den Fav AC erzielte Kadir in seinen 25 Einsätzen 12 Tore und war gemeinsam mit Sasa Dimitrijevic erneut bester Torschütze des Fav AC.

Da Kadir bereits vor seinem seinen Einsätzen für den Fav AC im Rahmen der Akademieausbildung an der AKA Tirol für den FC Veldidena Innsbruck auflief steht er beim ÖFB bereits bei 115 Toren in 233 Spielen für Kampfmannschaften.

Kadir als Spieler:

Gepostet von Dozhghar Kadir am Samstag, 29. Juni 2019

Auch als Betreuer war Kadir in den verschiedensten Altersklassen tätig. Als Coach der U18 wurde er 2016/17 Meister der A-Liga, in der Saison 2017/18 wurde er punktegleich 2. und in der abgelaufenen Saison 2018/19  sammelte er wertvolle Punkte für den Gesamtsieg der A-Liga und dem resultierenden Aufstieg in die Verbandsliga.

Stützen der Mannschaft wie Florian Kaltenböck, Dino Fejzic, Armin Muratovic und Zukunftshoffnungen wie Kazim Sahan, Erwin Takougnadi, Enes Ucar, Ramy El-Damanhoury konnten seinen Fußballgeist aufnehmen.

Wie für jeden Fußballer ist sportlich eines der größten Ehrungen wenn man sein Land vertreten darf. Kadir vertrat als geborener Kurde die Autonome Region Kurdistan im Jahr 2014 bei der CONIFA Weltmeisterschaft, der Weltmeisterschaft von Ländern und Regionen die keinen FIFA-Status haben, im schwedischen  Östersund.

Privat ist Kadir auch Schauspieler und hat bereits an einigen Filmprojekten mitgewirkt was ihn gemeinsam mit dem Sport in seiner Heimat zu einer ungemeinen Popularität zukommen lässt. Regelmäßige Interviews mit kurdischen TV-Stationen belegen das. Oft hatte man das Gefühl das der Fav AC in kurdischen Medien öfter erwähnt wurde als in den heimischen.

Bei einem seiner privaten Highlights der Hochzeit mit seiner wunderbaren Frau Nur im Oktober 2018 sowie die Geburten seiner Tochter und seinem Sohn.

Kadir wir wünschen dir bei deinem neuen Verein viel Erfolg, dir und deiner Familie Gesundheit und Glück im neuen Abschnitt eures Lebens.

Falls du etwas brauchst oder auch nur reden willst unsere Tür ist für dich immer offen,

Deine Fav AC Familie

Impressionen von Kadir dem Fußballer, Spaßvogel, Ehemann, Trainer, Freund und Vater in 136 Sekunden:

Loading image... Loading image... Loading image... Loading image... Loading image... Loading image... Loading image... Loading image... Loading image... Loading image... Loading image... Loading image... Loading image... Loading image... Loading image... Loading image... Loading image... Loading image... Loading image... Loading image... Loading image... Loading image... Loading image... Loading image... Loading image... Loading image... Loading image... Loading image... Loading image... Loading image... Loading image... Loading image... Loading image...

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Link zur Datenschutzerklärung

 
%d Bloggern gefällt das: