Samstag, 18. August 2018
Wien
27.1°C

Von der Kennerroad in die Bundesliga – Teil2

Von der Kennerroad in die Bundesliga – Teil2

Und es geht Schlag auf Schlag mit unseren ehemaligen Youngsters. Ebenfalls am Donnerstag unterzeichnete unser ehemaliger Jugendspieler Michael Tercek einen Profivertrag. Er steht nun beim SKN St. Pölten unter Vertrag, für deren Juniors er schon seit Februar leihweise auflief.

Michaels Karriere begann schon im Jahre 2002, bereits im Alter von 6 Jahren, in der Kennerroad. Durch sein Spielverständnis und die Hingabe für den Sport wurde er schnell zu einem bekannten Namen im Nachwuchsfußball. Wie es damals beim Fav AC üblich war, war er, mit einigen anderen gerade mal ins Teenageralter gekommenen Jugendspieler, bereits im erweiterten Kader der Kampfmannschaft (Training), als plötzlich ein Angebot der Wiener Austria auf unserem Tisch lag.

Am 6.7.2010 wurde der Wechsel des damals noch 13 jährigen offiziell vollzogen. Michael durchlief danach die Akademie der Wiener Austria, im Herbst 2013 war er mit 17 Jahren Teil der violetten U19-Auswahl in der UEFA Youth League – der U19 Champions League – und bereits ab dem Frühjahr 2015 Teil des Amateurteam der Austria.
Leider warfen Ihn in den Folgesaisonen 2015/16 und 2016/17 immer wieder Verletzungen zurück. Nach einem verletzungsfreien Herbst 2017 orientierte er sich neu und verließ im Februar die Wiener Austria innerhalb der Regionalliga Ost leihweise Richtung St. Pölten, wo er seither für deren Juniors aufläuft und inzwischen das Kapitänsamt übernahm.

Besonders stolz sind wir bei Michael nicht nur auf seinen sportlichen Werdegang, die Leidenschaft für das Spiel welches wir in dem Burschen wecken konnten oder den eisernen Willen nach jedem Rückschlag stärker zurück kommen zu wollen, nein, der Umstand das Michael wenn er Zeit hat auch immer wieder an der Kenneroad vorbei kommt, zeigt wie bodenständig er geblieben ist und nie vergessen wird wo all das begonnen hat.

Michael wir sind extrem Stolz und freuen uns auf baldige Tore und Vorlagen von Dir in der Bundesliga die einen schwarz-roten Touch haben.

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: